Fallkonstellationen

Auf den nachfolgenden Seiten habe ich für Sie zusammengestellt, welche Rechte bzw. Ansprüche Ihnen im jeweiligen Stadium der Reise zustehen können. Die Ansprüche hängen vom jeweiligen Zeitpunkt ab. Grundsätzlich sind – im Überblick – folgende Ansprüche bzw. Fallkonstellationen möglich:


→ Vor der Reise:

  1. Absage der Reise oder Reiseänderungen (Leistungsänderung) durch den Reiseveranstalter
  2. Erhöhung des Reisepreises durch den Reiseveranstalter
  3. Rücktritt vom Reisevertrag durch den Reisenden vor Reisebeginn
  4. Vertragsübertragung durch den Reisenden auf einen Dritten
  5. Kündigung der Reise wegen höherer Gewalt durch den Reisenden oder den Reiseveranstalter

 Auf der Reise:

  1. Vorliegen eines (erheblichen) Reisemangels
  2. Reklamation und Abhilfeverlangen durch den Reisenden (Anspruch auf Abhilfe)
  3. Recht zur Selbsthilfe durch den Reisenden
  4. Kündigung des Reisevertrages durch den Reisenden wegen erheblicher Beeinträchtigung der Reise oder Unzumutbarkeit der Reisefortsetzung
  5. Kündigung des Reisevertrages wegen höherer Gewalt

 Nach der Reise:

  1. Anspruch auf Minderung des Reisepreises
  2. Anspruch auf Schadensersatz
  3. Sonderfall: Schadensersatz wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit